zodiac2k's Blog

CoK Tipps & Tricks

Games > Clash of Kings

Die ersten sieben Tage in Clash of Kings sind vorrüber und ich bin von dem Spiel bisher positiv überrascht. Das Tutorial ist sehr übersichtlich und die Spielmechanik ist vor allem am Anfang sehr überschaubar. Interessant wird es, sobald man einer Allianz beitritt und so viele neue Funktionen hat, dass man erstmal den Überblick etwas verliert. Daher schreibe ich hier erstmal ein paar allgemeine Tipps & Tricks zusammen, um den Einstieg noch etwas zu erleichern.


Prämiumwährung
Man muss kein Geld ausgeben, um im oberen Drittel mitzuspielen. An die Prämiumwährung Gold kommt man auch durch tägliche Aktivität und aktiver Teilnahme an laufenden Events. Die sinnvollste Nutzung von Prämiumwährung besteht im zweiten Bautrupp. Dieser kostet 250 Gold und man kann für 48 Stunden zwei Gebäude gleichzeitig bauen.


VIP-Status
Der VIP-Status sollte nicht unterschätzt werden. Er ermöglicht eine verbesserte Baubeschleunigung, denn Gebäude können auch vor ihrem eigentlichen Ablauf der Zeit fertiggestellt werden. Man muss lediglich online sein um die Fertigstellung zu bestätigen. Dies kann besonders gut eingesetzt werden, um die ersten Level von neuen Gebäuden schnell zu bauen, die lediglich wenige Minuten Bauzeit haben.


Rohstoffversorgung
Die Rohstoffversorgung ist anfangs sehr leicht zu erreichen. Die ersten drei Stufen Acker und Sägewerk dauern weniger als 5 Minuten und man kann sie selbst ohne VIP-Status sofort fertigstellen. Man sollte mindestens 5 Acker und 5 Sägewerke bauen.  Sobald man mehr Truppen besitzt, die einen erheblichen Teil eurer Nahrung benötigen, werden mehr Acker benötigt.


Krankenhäuser
Anfangs reicht ein Krankenhaus auf Burg-Stufe aus. Später (ab Burg-Stufe 8) sollten eins, zwei weitere Krankenhäuser gebaut werden um einen Großteil die Verwundeten bei einer Verteidigung aufnehmen können.


Heerlager
Die Heerlager bestimmen die maximale Ausbildungskapazität und die Ausbildungsgeschwindigkeit. Mehr Heerlager bedeuten in der Anfangsphase lediglich mehr Luxus, seltener die Ausbildung von Einheiten zu beauftragen. Erst später, wenn man auch bei Kämpfen höhere Verluste hat, bringen die zusätzlichen Prozente an Ausbildungsgeschwindigkeit wirklich spürbare Vorteile.


Der Lord
Jeder Spieler hat neben der Burg auch einen Charakter, der Erfahrung sammelt und Ausrüstung anlegen kann. Durch den Bau von Gebäuden und besonders durch den Angriff auf Monster kann man Lord-Erfahrung erlangen. Sobald man eine neue Lord-Stufe erreicht hat, kann man Fertigkeitspunkte verteilen mit denen man zum Teil erhebliche Vorteile bekommen kann.


Baureihenfolge
Die ersten Tage sollte man dem Tutorial folgen und die vorgeschlagene Baureihenfolge einhalten. Grundsätzlich bestimmt die Burg-Stufe die maximale Ausbaustufe aller anderen Gebäude, somit steht diese im Vordergrund. Es bringt jedoch nichts, dass die anderen Gebäude zig Stufen der Burg hinterherhinken. Somit ist das primäre Ziel die Erweiterung der Burg und danach alle anderen Gebäude schnellstmöglich nachzuziehen. Ganz besonders die Bauvorraussetzungen zur nächsten Burgstufe - die Mauer und ein weiteres Gebäude (von Burgstufe zu Burgstufe ein anderes).


Sammeln von Rohstoffen
Auch wenn man seine Rohstoffgebäude gut ausgebaut hat, sollte man sich einen ausreichenden Puffer an Holz und vor allem Nahrung anlegen. Dazu kann man seine Truppen losschicken um Rohstoffe zu sammeln. Auch wenn die Stufe 1 Einheiten zum Sammeln von Rohstoffen am kostengünstigsten (Truppenunterhalt) sind, sollte man in Kriegszeiten auf stärkere Einheiten nicht verzichten, denn auch sammelnde Truppen sind angreifbar!


Angriffe auf Monster
Je stärker ein Monster ist, desto mehr Lord-Erfahrung gibt es. Wenn man nicht gerade in heftigen Gefechten mit Spielern steckt, sollte man seine Hauptarmee möglichst auf Monster mit hohem Level losschicken.
Jeder Monsterangriff kostet 5 Ausdauer und die Ausdauerregeneration beträgt 1 Ausdauer pro 6 Minuten. Somit stehen ohne Ausdauer-Booster bereits 240 Ausdauer oder 48 Monsterangriffe pro Tag zur Verfügung.


Angriffe auf Spieler
Bevor man einen Spieler angreift, sollte man sich mit einem Späher über seine Verteidigung informieren. Dieser kann jedoch erst geschickt werden, wenn der Wachturm in der Burg gebaut ist. Auch wenn man im Bericht eine große Menge an Rohstoffen sieht, heißt das noch lange nicht, dass man diese auch ausrauben kann. Das Lager einer Burg kann einen erheblichen Teil der Rohstoffe vor Plünderungen sichern.

Verfasst am 15.06.2015